WINTER
Profilabrichtrollen

Abrichten mit höchster Präzision

Bei rotierenden Profilabrichtrollen ist die Geometrie des Werkstücks in der Abrichtrolle enthalten.

Diese Abrichtwerkzeuge eignen sich besonders für komplexe Profile in der Massenfertigung.

Vorteile der Profilabrichtrollen sind

  • Reduzierung der Abrichtkosten pro Werkstück
    Optimierte Ausnutzung der Maschinenkapazität
    Automatisierung des Abrichtprozesses
    Wiederholbare höchste Genauigkeiten mit niedrigem Ausschussanteil
    Schnelles Einbringen von komplizierten Profilen in die Schleifscheibe


UZ-Ausführung

Das Diamantkorn ist an der Profilabrichtrollen-Oberfläche statistisch verteilt. Der Kornabstand wird durch die verwendete Diamantkorngröße bestimmt. Aus dem dichten Diamantbesatz ergibt sich ein größerer Diamantinhalt als bei vergleichbaren Profilabrichtrollen mit handgesetzten Diamanten. Das Fertigungsverfahren ist weitgehend unabhängig von der Profilform. Konkave Radien ≥ 0,03 mm und konvexe Radien ≥ 0,08 mm sind möglich.

Einsatz bei Anwendungen mit höchsten Anforderungen an Oberfläche und Geometrie, weil hier Form- und Maßgenauigkeiten von ≥ 0,8 µm realisierbar sind.


TS-Ausführung

Im Gegensatz zur Ausführung UZ können hier die Diamanten auch nach einem Schema gesetzt werden. Dafür sind gewisse Diamantmindestgrößen erforderlich, die bestimmte Profilformen nicht zulassen.

Die Konzentration des Diamantbelags kann durch die Veränderung des Abstands der Diamanten zueinander beeinflusst werden. Die Profilgenauigkeiten werden durch Nachbearbeitung des Diamantbelags erreicht.

Konvexe und konkave Radien ≥ 0,3 mm sind möglich.

Der Diamantbelag kann je nach Zustand nachgearbeitet werden.

Einsatz bei Anwendungen mit hohen Anforderungen an Oberfläche und Geometrie; hier sind Form- und Maßgenauigkeiten von ≥ 2 µm erzielbar.


SG-Ausführung

Das Diamantkorn ist statistisch verteilt. Konvexe und konkave Radien ≥ 0,5 mm sind möglich.

Einsatz für Prototypen (kurze Lieferzeit, jedoch eingeschränkte Lebensdauer) bei geringeren Anforderungen an Oberfläche und Geometrie; die Maß- und Formgenauigkeiten werden durch Nacharbeit des Diamantbelags erreicht.