WINTER

Schleifwerkzeuge für die PKD- und PCBN-Bearbeitung

Diamant ist der härteste bekannte Werkstoff und findet als MKD (monokristalliner Diamant) und PKD (polykristalliner Diamant) vielfach Verwendung in der Werkzeugindustrie. Die Bearbeitung von Diamant ist nicht nur aufgrund seiner Härte schwierig. Diamant ist sehr spröde und benötigt daher sehr freischleifende Schleifscheibensysteme, um gute Schneidkantenqualitäten zu erzeugen.

Neben Diamant werden vermehrt polykristalline Bornitrid-Schneidwerkzeuge (PCBN) in der Industrie eingesetzt; cBN ist der zweithärteste bekannte Werkstoff und liefert beim Drehen und Fräsen von gehärteten Stählen, Gusseisen und Sintermetallen enorme Standzeitvorteile gegenüber herkömmlichen Hartmetallwerkzeugen.



Schleifen von PKD- und PCBN-Wendeschneidplatten

Die Bearbeitung von hochharten Werkstoffen wie PKD und PCBN stellt an Schleifwerkzeuge besonders große Anforderungen. Zwischen dem Werkstück und der verwendeten Diamantkörnung in der Schleifscheibe bestehen kaum Festigkeitsdifferenzen, so dass verschleißfeste, aber freischleifende Systeme gefragt sind. Je nach Anwendung kommen Metall-, Keramik, Hybrid- oder Kunstharzbindungen zum Einsatz. Einige Standardspezifikationen sind ab Lager verfügbar. Für Ihren speziellen Anwendungsfall sprechen Sie uns bitte einfach an.


Innovative Keramikbindung PCX

PCX

Mit der PCX-Serie setzt WINTER neue Maßstäbe bei der Bearbeitung sehr harter
Materialien wie PKD und PCBN, insbesodere spröde Sorten mit niedrigem cBN-Anteil (<80% cBN). Der Einsatz immer feinkörnigerer Schleifscheiben wird häufig bevorzugt, um den wachsenden Anforderungen an die Schneidkantenqualität gerecht zu werden. Die besonders freischleifende Eigenschaft der neuen PCX-Serie erlaubt aber die Trendwende: Gröbere Körnungen erzielen mindestens die gleiche Schneidkantenqualität wie feinere Vergleichsschleifscheiben und erlauben höhere Vorschübe bei kühlerem Schliff. Bei gleichzeitig verlängerten Regenerationsintervallen verbindet PCX eindrucksvoll hohe Qualität mit überzeugender Wirtschaftlichkeit.

 

Hochleistungsschleifen von Voll-PCBN-Wendeschneidplatten

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Zusammensetzungen von cBN-Anteil, cBN-Korngröße und Binderphase unterscheidet sich die Schleifbarkeit der zahlreichen PCBN-Sorten erheblich.
Je nach Anwendungsgebiet des PCBN-Werkzeugs sind unterschiedliche Eigenschaften gefordert, die durch die beschriebenen Stellgrößen variiert werden können. Für z.B. Fräsoperationen, also Bearbeitungen mit unterbrochenem Schnitt, sind eher zähharte PCBN-Sorten mit ensprechend hohem cBN-Gehalt gefordert. Diese Werkzeuge sind zumeist als Voll-PCBN-Wendeschneidplatten ausgeführt.
An die benötigten Schleifwerkzeuge werden besondere Herausforderungen gestellt, da sie sehr freischleifend und schnittfreudig ausgelegt sein müssen. Nur so können sie das zähe Material zerspanen, ohne weder Wendeschneidplatte noch Schleifscheibenbelag zuzusetzen oder zu verschmieren.
Als ideale Lösung für diesen Anwendungsfall hat sich der Einsatz von Hybridbindungen bewährt. Die WINTER Insert+CBN ist eine speziell für die Zerspanung von Voll-PCBN-Wendeschneidplatten entwickelte Bindung, die sich vielfach bewährt hat. Ihr besonders freischleifender Charakter ermöglicht enorme Produktivitätssprünge innerhalb sehr enger Maßtoleranzen und herausragender Schneidkantenqualität.

Standardwerkzeuge für die manuelle PKD-Bearbeitung  

Neben modernen Keramik- und Hybridbindungen erfreuen sich metallgebundene PKD-Schleifwerkzeuge nach wie vor großer Beliebtheit. Sie bestechen durch ihre universellen Einsatzmöglichkeiten bei sehr hoher Standzeit und sind unempfindlich gegenüber schwankenden Schleifdrücken, was speziell für manuelle Anwendungen wichtig ist.